Sanieren Blog

5. Februar 2015

Badsanierung: Individuelle Fliesengestaltung

Geschrieben von Katharina in Innensanierung

Das richtige Verlegemuster kann einen Raum optisch positiv verändern. Optisch vergrößert wird er auch durch das ausgewählte Fliesenformat. So lassen großformatige Wandfliesen kleine Räume großzügiger erscheinen, da weniger Fugen das Gesamtbild verbessern. Auch Bodenfliesen mit überstreckten Kantenverhältnissen lassen den Fußboden optisch größer erscheinen. Mit dem Trend zu großformatigen Wandfliesen haben sich auch neue Verlegearten für diese modernen Wandfliesen ergeben. Eine zweifarbige Wandgestaltung mit mit großformatigen Wandfliesen besonders attraktiv, wenn die dunklere Farbe in Sockelhöhe verfliest wird und eine Bordüre aus der gleichen Farbfamilie beide Farben trennt.

Verlegearten und Muster

Die diagonale Verlegung erfordert grundsätzlich 10 Prozent mehr an Material als der normale Fugenverband. Wer sich als Hobbyhandwerker an das Fliesen verlegen wagt, sollte nicht unbedingt mit dem diagonalen Verlegen beginnen. Vor allen in kleinen Räumen muss diese Verlegeart gut geplant werden, um nicht zu viele kleine Stücke an den Wänden übrig zu haben.  Auch die kleinformatigen Mosaikfliesen lassen sich gut bei der Fliesenverlegung verwenden. Diese sind meist auf ein Gitter aufgeklebt und können je nach Verbrauch zugeschnitten werden.

Diese Mosaikfliesen eignen sich auch sehr gut als Bodenbelag in einer begehbaren Dusche, da sie rutschhemmend sind. Fortsetzen lässt sich dieser Stil als kleiner Streifen zwischen den unifarbenen Wand- und Bodenfliesen und als Highlight über Waschbecken. Auch Bordüren müssen nicht immer einen Abschluss der Fliesenfläche bilden, auch zwischen den einzelnen Reihen setzen sie tolle Akzente. Doch auch der Einrichtungsstil eines Wohnraumes wird durch die Wahl der Fliesen bestimmt. Fliesen in warmen Naturtönen passen hervorragend zum Landhausstil, der klare und puristische Einrichtungsstil wird durch Fliesen in Schwarz, Weiß und Grau perfekt unterstrichen.

Feinsteinzeug und Naturstein

Feinsteinzeug und Naturstein kommen besonders gut im einfachen Fugenverband zur Geltung. Marmor und Granit haben meist von Natur aus eine schöne Zeichnung und müssen nicht durch wilde Verlegemuster auffallen. Umgekehrt kann aber eine schlichte Bodenfliese durch eine ausgefallene Verlegung eine ganz besondere Wirkung erzielen. Bei Bodenfliesen aus Naturstein können Intarsien wie man sie vielleicht aus südlichen Ländern kennt, schöne Akzente setzen. Alle Natursteinfliesen benötigen einen geeigneten Fliesenkleber, damit das Ergebnis auch nach vielen Jahren noch perfekt aussieht. Gerade bei Marmor und hellen Granit kann der falsche Fliesenkleber zu Flecken und Verfärbungen führen.

Fliesenverbrauch berechnen

Der Haus-XXL Fliesenrechner ermöglicht dem Hobbyhandwerker und dem Fachmann die genaue Berechnung der benötigten Fliesenmenge, denn nichts ist schlimmer als fehlende Bordüren, Fliesen oder Dekore.
Auch bei Sonderangeboten, welche nur noch als Restposten angeboten werden, kann sich eine falsche Planung schnell als großer Fehler herausstellen. Beim Kauf sollte man aber trotzdem etwa 10 Prozent mehr einplanen, um für spätere Reparaturen noch eine Reserve an einzelnen Fliesen zu haben.

2 Kommentare zu ' Badsanierung: Individuelle Fliesengestaltung '

Kommentar-RSS abonnieren oder TrackBack an 'Badsanierung: Individuelle Fliesengestaltung' senden.

  1. M. Engels sagte,

    am 25. Februar 2015 um 13:33

    Danke für den lehrreichen Artikel, bei uns steht nämlich dieses Jahr auch eine Renovierung des Gästebads an und da brauchen wird neue Fliesen.

    Gruß
    M. Engels

  2. Arkadius sagte,

    am 20. April 2016 um 00:52

    Ich schliesse mich Hr. Engels an, auch bei uns steht ein Badumbau bzw. eine Badrenovierung an. Allerdings werden es wahrscheinlich eher weiße Fliesen und weiße Armaturen, alles klassisch, so dass die Wiedervermietbarkeit gewährleistet ist.

    Vielen Dank für die Anregungen in Ihrem Artikel und viel Erfolg weiterhin.

    Viele Grüße, Arkadius

Kommentar hinterlassen

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: